Grassroots-Thinktank Thought for Food zu nachhaltigen Ernährungsstrategien

Der Grassroots-Thinktank schafft eine partizipative und inklusive Plattform, auf der junge wie etablierte Forscherinnen und Praktiker Alternativen für ein nachhaltiges Ernährungssystem diskutieren und diese mit innovativen Veranstaltungs-, Dialog- und Publikationsformaten in den öffentlichen Diskurs tragen.

Dialogveranstaltungen

Der Thinktank bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, beispielsweise durch Policy Paper, kreative Veranstaltungsformate und mediale Beiträge, die gesellschaftspolitische Debatte mitzugestalten und ihren innovativen Ideen Gehör zu verschaffen.

Hier eine Auswahl an Fragen, die im Rahmen des Thinktanks thematisiert werden könnten: Welchen Einfluss hat die Lebensmittelproduktion auf Klima, Biodiversität und Ökosystemleistungen? Wie wirkt sich eine nicht nachhaltige Ernährung auf Gesundheit und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in verschiedenen sozialen Schichten aus? Wie können Lieferketten von Lebensmitteln transparenter gestaltet und unfaire Arbeitsbedingungen verbessert werden? Welche politischen Instrumente begünstigen eine nachhaltige Ernährungswende?

Je nach Expertise und Interesse arbeiten Mitglieder bei Thought for Food in Programmgruppen, die sich unter den drei Säulen der Nachhaltigkeit wiederfinden – 1) Ernährung und Umwelt, 2) Ernährung und Soziales sowie 3) Ernährung und Wirtschaft. Ein Netzwerk mit renommierten wissenschaftlichen Partnern sowie relevanten politischen Entscheidungsträgern unterstützt uns dabei, Ideen, Analysen und Lösungsansätze für eine Transformation unseres Ernährungssystems in den öffentlichen und politischen Diskurs einzubringen.

Erzählen Sie Bekannten und Freunden von NAHhaft

Weitere Projekte