Neues vom Thinktank Thought for Food

Der NAHhaft Graswurzel-Thinktank Thought for Food zu nachhaltigen Ernährungsstrategien bringt junge Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen zusammen um Austausch, Innovationen und Transfer zum Themenkomplex nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssysteme zu fördern. Der Thinktank bietet einerseits die Möglichkeit sich inter- und transdisziplinär zu vernetzen, andererseits können hier partizipativ neue Projekt- oder Veranstaltungsideen entwickelt und umgesetzt werden, um die wissenschaftliche, politische und öffentliche Debatte zu bereichern und damit zu einer nachhaltigen Transformation des Ernährungssystems beizutragen. Dabei spielt der Blog eine entscheidende Rolle als Sprachrohr des Thinktanks.

Seit dem Kick off-Workshop Anfang Mai, haben sich Interessierte unterschiedlicher Hintergründe zunächst in den drei Gruppen Ernährung und Umwelt, Ernährung und Soziales sowie Ernährung und Wirtschaft mehrfach getroffen. Themen und Aktivitäten reichten von Urban Gardening und Kompostieren, über Konzepte des Land Sparing vs. Sharing, bis hin zu Terra Preta. Mittlerweile hat sich ein siebenköpfiges Kernteam etabliert, das sich alle zwei Wochen trifft. Neben dem Kernteam besteht ein breites Netzwerk an jungen ForscherInnen sowie PraktikerInnen, etablierten WissenschaftlerInnen, Instituten und Begabtenförderwerken, das differenziert in geplante Aktivitäten einbezogen wird. Aktuelle Themen sind Suffizienz, Insektennahrung, Cultured Meat, Fermentation, Kompostsysteme und Bildung für nachhaltige Ernährung. Neben Blogbeiträgen diskutieren wir über eine mögliche monatliche Veranstaltungsreihe im nächsten Jahr. Das nächste Treffen findet am 10.11.2016 um 19 Uhr statt; bei Interesse: thoughtforfood(at)nahhaft(.)de.

News